Probetraining im 6.Studio?

Schwarzes WasserWeil wir ja immer noch auf der Suche nach einen neuen Fitness-Studio sind, hatte Cefyyqrafyyqfyyq vor ein paar Tagen im CC-Studio angerufen und uns für heute Nachmittag einen Probetrainingstermin organisiert. Wir trafen uns dort zu 16 Uhr. Ein Trainer hatte für uns keine Zeit, was ja erst mal kein Problem ist – dachten wir.
– Aber es ging dann schon damit los, dass ich mich zu den Umkleideräumen durchfragen musste. :oops: Weiter ging es dann bei der Suche der passenden Geräte. Wir wollten mit Rückenübungen beginnen und die Geräte waren für uns offensichtlich ungewohnt modern, sodass wir uns erst etwas orientieren mussten. Ein paar Geräte fanden wir gar nicht, zum Beispiel die Bank für den Rückenstrecker. Nach den drei Rückenübungen machten wir drei Durchgänge Bizeps und dann noch einen Durchgang Trizeps.
Zwischendurch trafen wir immer wieder „alte Bekannte“ aus früheren Fitnessstudios und haben mit einigen gequatscht. Ein Thema kam dabei immer wieder hoch. Seit heute Mittag hört (und liest) man nämlich auf Radio Oberhausen immer wieder, dass dieses Fitness-Studio auch schon in sehr naher Zukunft Geschichte sein wird.:

Freitag 07. Oktober 2011 07.10.11 18:10
Nach der Pleite von GoFirst am CentrO steht das nächste Oberhausener Fitnessstudio vor dem Aus.

Es ist die CC-Sportwelt an der Straße zum Eisenhammer im Buschhausener Gewerbegebiet. Nach Radio…

Nicht gerade gute Neuigkeiten, eigenartig auch, dass mir jetzt gut fünf Stunden später, nirgends eine Aushang auffiel, der das dementiert. – Hätte ich zumindest gemacht – oder ist doch etwas daran?! Schon als es vor ~6 Wochen um die Pleite des GoFirst ging, hatte man in den Kommentaren zu entsprechenden Artikeln auf DerWesten.de immer wieder auch etwas über CC-Sport gelesen – und dabei fand ich persönlich selten etwas Gutes… Und nun das.
Nach dem Kraftübungen zogen wir uns um und gingen in die Sauna. Die war nicht sehr groß, aber schon sehr sauber. – Und leider war sie auch sehr voll. Wir machten drei Durchgänge und beim dritten Gang fanden wir kaum noch Plätze. Außerdem gibt es auch hier Leute deren unmittelbare Nachbarschaft man tunlichst vermeiden muss. :evil:
Nach der Sauna wollten wir uns dann ganz gern über die Modalitäten unterhalten. Ein Trainer den wir schon aus dem GoFirst kannten, hatte dann nach einigem Warten Zeit für uns.
Bei der aktuellen Nachrichten-Lage bin ich allerdings nicht bereit eine Aufnahmegebühr von ~50 Euro zu zahlen, zumal die mich sowieso nervt. Außerdem hatten wir uns auch gerade mit einigen Ex-GoFirstlern unterhalten. Die brauchten die Gebühr auch nicht zahlen, brauchte aber auch nichts beweisen… Ich frug den Trainer dann natürlich auch, was wir für das „Einstiegspaket“ (O-Ton Trainer) den so bekommen?! Seine Antwort bezog sich dann allerdings nicht wirklich auf den Inhalt meiner Frage, sondern zeigt eher seinen Unmut. Auch erzählte uns der Trainer, dass an den „Gerüchten“ nichts dran sei (logisch) und dass CC der Bieter bei der kommenden Zwangsversteigerung der „Hütte am CentrO“ sei. Ich sagte ihm auch ganz klar, dass ich bei dieser Nachrichtenlage weder heute, noch in den nächsten Wochen bereit sei, eine Aufnahmegebühr zu zahlen. Wenn der Monatsbeitrag wegen einer Pleite weg ist, ist das das eine, aber wenn ich dann auch noch diese Gebühr „verliere“, ist es ein ziemlich teurer Monat. Er war dann auch noch kurz bei seinem Chef zum Nachfragen, kam dann aber mit einer lapidaren Antwort ala „Friss oder stirb!“ zurück und dass wir ja am 15. nochmal vorbei kommen könnten und dann ja sehen würden… – Okay, dann wohl nicht. Zumal mir immer noch nicht klar ist, was genau mein Gegenwert für die 50 Euro ist. Eine Einweisung hatten wir ja schon beim Probetraining bekommen – bzw. wäre es nicht schlecht gewesen, eine zu bekommen! – Aber nun brauchen wir sie ja wohl auch nicht mehr. Was also kostet daran so viel, uns bzw. unsere Daten in einen Rechner zu hacken???
So bin ich dann also ohne Vertrag aus dem Studio gegangen und wirklich Bock habe ich jetzt auch gar nicht mehr darauf hier zu trainieren. Also muss man wohl auf die (Überschrifts-)Frage antworten: Training ja, aber das (mein) sechstes Studio – eher nicht.
Ich musste dann noch nach Grav-Insel. Weil es nun doch schon ziemlich spät, dunkel, kalt und vor allen feucht war, nam ich mal wieder die B8 bis Wesel und damit auch die gefühlt hundert roten Ampeln. :(

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines "Tagebuchs". Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

3 thoughts on “Probetraining im 6.Studio?

    • Ich war auch überrascht warum es so eine unterschiedliche Behandlung der Leute mit der Aufnahmegbühr gibt; um nicht zu sagen es wird nach Gutdünken entschieden!
      Es ist ja wohl kein Argument, dass wenn der Trainer den Betreffenden von Go-First her kennt und weiss dass er wohl 200-300 Euro verloren hat die Gebühr erlassen wird, sonst aber nicht oder auch dann nicht, wenn derjenige so schlau war sein Geld nicht im Vorfeld einzuzahlen sondern Monatlich den Beitrag abzugelten und somit auch keinen Verlust gemacht hat.
      Die Gebühr ist auch nicht besonderst transparent und erschliesst sich nicht jedem.
      Ob nun das Studio bald zu macht oder nicht ist auch nicht ganz klar; die Aussage eines Angestellten ist da wenig Hilfreich, was ja zur Genüge aus anderen Fällen (ohne jemanden etwas unterstellen zu wollen) bekannt ist.
      Somit kann ja am 15. noch geöffnet sein aber am 16. eben nicht mehr!
      Und dann sind 49 Euro plus 10 Euro Gebühr für die Karte weg!!!
      Ansonsten ist das Angebot gut und das Studio rechtfertigt den Preis des Monatbeitrages durchaus.
      Es ist sauber und es ist alles inclusive diverser Kurse vorhanden. Auch deswegen wundert mich schon ein bisschen diese Verhandlungsposition, zumal ich angeboten habe die 49 Euro bei Ablauf der 2 Jahre zu bezahlen und es ja auch Fünf Personen sind die sich neu anmelden wollten!
      So ist es eben in Oberhausen sehr schwer ein Studio zu finden was etwas gehobenen Ansprüchen standhält und auch etwas länger bestehen bleibt!
      Un bei einem Wechsel des Studios in die Räume des ehemaligen Go-First (was in anbetracht der geforderten Millionensumme nicht so sehr warscheinlich sein dürfte) müsste ein bestehender Vertrag sowiso neu erstellt werden (Ortswechsel).
      Na ja, mal sehen!

    • Sauna 19.12….

      Auf Radio Oberhausen war heute zu hören, dass das Studio CC-Sports nun doch überraschend geschlossen ist. – Ein hervorragendes Weihnachtsgeschenk an die Angestellten und die treuen Mitglieder….

    • Wie jetzt bei Radio Oberhausen und auf DerWesten.de zu lesen ist, hat das Studio nun (Mo.19.Dez.2011) doch ‚urplötzlich‘ zu gemacht – ohne vorherige Ankündigung seitens des Betreibers und mit Beschuldigungen gegen den Vermieter der Immobilie, von denen der (offensichtlich) auch erst am Tag der Schließung erfuhr. – Frohe Weihnachten den (ehem.) Angestellten und den Mitgliedern. :evil:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.