Donnerstagsbiken am Rhein

Sonnenaufgang am KanalHeute war mal zur Ausnahme den ganzen Tag herrliches Wetter. Früh war ich ja erst wieder an der Kita und auf dem Weg zur Arbeit ging dann gerade die Sonne auf. Nur etwas kalt war es. Tagsüber wahr es dann zwar etwas wärmer, aber abends beim Donnerstagsbiken war es dann wieder so kalt, dass ich reichlich gefroren habe.
Blick auf die OLGAVorher war noch der Friseur da und ich musste mal kurz „vorfuseln“. Berxgyvndxgyvxgyv hatte nämlich angefragt, ob wir nicht schon um 19 Uhr starten könnten. Ich kam dann zwar erst kurz nach sieben zu Hause los, aber auf die Minute kam es ja nicht an. Als ich bei Berxgyvndxgyvxgyv (und am Treffpunkt) ankam, sah es bei Berxgyvndxgyvxgyv ziemlich dunkel aus. Erst dachte ich, die beiden sind mir entgegen gekommen, aber auf einer anderen Route, als ich her gefahren bin und nun stehen sie vor meiner Haustür!? – Aber dann stellte sich heraus, dass der andere Bikekollege doch noch im Haus war und Berxgyvndxgyvxgyv sich doch noch kurzfristig abgemeldet hatte.
Also starteten wir dann zu zweit. Dadurch dass wir heute nun zeitiger starteten, ist ja die Fähre Walsum/Orsoy deutlich vor 21 Uhr erreichbar. So fuhren wir erst am Kanal und dann auf der HOAG-Trasse nach Walsum. An der Fährstraße kamen wir dann auch kurz nach 20 Uhr an, aber der Schlagbaum war schon geschlossen.
Blick auf WalsumOops, dass ist ja mal was ganz Neues, dass wir an einer Rhein-Fähre ankommen und die nicht fährt. ;-) Tatsächlich gibt es bei der Fähre einen Winterfahrplan, der gerade gilt und dann fährt sie nur bis 19.30 Uhr. Dumm gelaufen! nach Walsum, am Rhein und durch den  LPNAber wiederum auch kein wirklicher Beinbruch. Wir fuhren dann einfach rechts-rheinisch Stromaufwärts. Ich hatte mich schon Frühlings-mäßig angezogen und beim kurzen Aufenthalt an der Fähre war mir schon etwas kalt geworden. Jetzt auf dem Rheindeich wurde das nicht besser. Also nahmen wir heute mal nicht den Kanal für den Rückweg, sondern bogen schon hinter Beeckerwerth in Richtung Landschaftspark-Nord ab. Im Landschaftspark stellten wir fest, dass die scheinbar nicht nur am Baumbewuchs sparen, sondern auch an der bunten Beleuchtung. Jedenfalls war heute (Donnerstag) nur das „flugtechnisch“ nötigste an.
Zu Hause hatte ich dann eine Weile zu tun, meine Füße wieder „aufzutauen“. ;-) Man waren die klamm!

Uwes MTBiken-Daten

  • Gesamtstrecke: 50,82 km
  • reine Fahrzeit: 2:34:21 h
  • Durchschnitt: ø19,76 km/h
  • Maximal: 35,6 km/h
  • Höhenmeter: 199 hm
Gelesen: 993 · heute: 3 · zuletzt: Sat 7.December 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.