Donnerstagsbiken nach Marxloh

Merkez-MoscheéZur Arbeit hatte ich heute mal den Bus genommen. Wegen des Schnees wollte ich heute mal nicht das Bike nehmen, zumal ich nach Feierabend auch noch Healcyxthelcyxrlcyxlcyx von der Kita abholen musste. Wenn ich ich den kleinen Zappel hinten auf dem Kindersitz habe und es dann noch glatt ist – das musste ich heute nicht haben.
keine Anfangs-Sperrung im LPNAber heute war ja Donnerstag und das Wetter trocken, optimale Bedingungen für unser Donnerstagsbiken… :-) Ich musste allerdings erst noch meine „Wintersachen“ zusammen suchen und dadurch wurde es dann schon halb neun (20:30 Uhr) ehe ich zu Hause wegkam. Aber am Treffpunkt wartete sonst niemand und so waren wir nur zu zweit. Als Ziel nahmen wir uns heute mal die Merkez-Moscheé vor. Ich wollte dort ganz gern ein paar Fotos machen. Vor einem guten Jahr war ich ja schon mal an der Moschee und bisher hatte ich es noch nie geschafft, ein paar vernünftige Fotos zu machen…

Wir fuhren erst in Richtung Landschaftspark-Nord. Schon um uns mal anzusehen ob der Egoist Großgrundbesitzer seine Ankündigung wahr gemacht hat und jetzt schon am Anfang der Waldwege Sperren vorhanden sind. Davon war allerdings nichts zu sehen und das bestimmt nicht deshalb, weil es doch relativ dunkel war. Auch von „weggeräumten“ Absperrungen ist (immer noch) nichts zu erkennen… Was will man dazu noch sagen?!
Vom Landschaftspark aus ließen wir uns dann vom Navi leiten, das ja Hauptstraßen weitestgehend meiden soll, dadurch aber auch gern mal ein paar Meter Umweg in Kauf nimmt. Nach einigem ZickZack kamen wir dann dann auch an der Moschee an.
Merkez-MoscheéDann aber gleich eine Enttäuschung. Die Scheinwerfer waren heute nicht auf die Moschee selbst gerichtet, sondern auf den Parkplatz daneben. Und die Lichter strahlten noch dazu so stark, dass ohne Sonnenblende vor dem Objektiv nichts ging. Aber ein paar Belichtungsreihen habe ich dann doch gemacht. Erst vom Parkplatz aus – aber mit viel zu viel Seitenlicht. Dann noch von der anderen Straßenseite. Hier half die Sonnenblende ganz gut.
Für den Rückweg nahmen wir dann die HOAG-Trasse, dazu fuhren wir erst in Richtung Mattlerbusch und dann dort auf die Trasse. Inzwischen kam doch langsam die Kälte an. Gerade meine Finger sind scheinbar noch nicht auf Winter eingestellt. Mein Tacho behauptete auch nachher, dass da zwischendurch mal minus acht Grad waren. :-( Da können die Finger schon mal etwas frieren… Aber egal – hat wieder Spaß gemacht, gerade nachdem ich ja schon gute zwei Tage gar nicht gebikt habe!

Uwes MTBiken-Daten

  • Gesamtstrecke: 33,0 km
  • reine Fahrzeit: 1:52:00 h
  • Durchschnitt: ø17,68 km/h
  • Maximal: 30,9 km/h
  • Höhenmeter: 88 hm
  • Temp.Min: -8°C
Gelesen: 1071 · heute: 2 · zuletzt: Sat 21.September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.