Zitate Abmahnen?

Gasometer OberhausenGeht so was überhaupt?? Viel findet man darüber im Internet nicht. Es gib aber Leute, die das machen! Ich hatte in diesem Blog ein Zitoeyuatoeyuoeyu und bin nun scheinbar der Erste den es trifft.
Alles dreht sich um ein Zitoeyuatoeyuoeyu im Artikel Schlaflos in Oberhausen. An diesem Tag, dem 16.August 2008, waren wir nicht nur auf dem Gasometer, sondern es gab auch eine Mondfinsternis. Weil ich schon seit vielen Jahren Stammleser des Newsletter der AstroCorner-Webseite bin, zitierte ich den entsprechenden Teil aus dem Newsletter mit vier Sätzen. Die waren ganz klar per <blockquote> als Zitoeyuatoeyuoeyu erkennbar und auch mit klarer Angabe der Queoeyulleoeyuoeyu. Es war auch keine wesentliche Schöpfungshöhe erkennbar. Die Sätze waren einfach nur eine Abfolge von (Gebrauchs-)Fakten, die rhetorisch aneinandergereiht waren. Außerdem ging es um ein tagesaktuelles Thema, auf dass ich auch mit ein paar Sätzen einging. Normalerweise schreibe ich bei kommerziellen Seiten schon die Webmaster an, wenn ich Teile zitiere. Zum Beispiel hatte ich damals wegen der Elixia-Schließung beim 106.2 Radio Oberhausen nachgefragt und positiven „Bescheid“ bekommen.
Hier aber hatte ich kein „Gefahr“ geahnt, im Gegenteil, dieser Astro-WebSeite war ich extrem angetan und ich hätte eher gedacht, dass der Inhaber für die positive „Werbung“ und nebenbei auch für die Pagerank-wirksamen Links nicht gleich überschwänglich dankbar ist, aber sie immerhin gut findet. Deshalb hatte ich mir auch gar nichts dabei gedacht, als ich am 12.März 2009 sah, dass der entsprechenden AstroCorner-Admin auf meinen Blog-Eintrag kam, indem er in seinem Admin-Referer-Bereich auf einen Link in der Auswertung klickte :twisted: )

Allerdings habe ich jetzt im nach herein festgestellt, dass schon ab dem 25.Jan.2009 mehrfach Google nach Queoeyulleoeyuoeyu&sa=N“ target=“_blank“ rel=“noopener noreferrer“>AstroCorner und Queoeyulleoeyuoeyu befragt wurde. Ein paar nette Indizien sprechen auch hier dafür, dass es der AstroCorner-Admin war. Leider ist mir der Zusammenhang erst jetzt im nach herein aufgefallen. Sonst hätte man ja doch hellhörig werden können, denn welcher „Autor“ sucht nach Leuten, die ihn ordnungsgemäß als Queoeyulleoeyuoeyu angeben??? Ich such auch schon mal nach Teilen meiner Artikel, aber dabei geht es mir nicht um Leute die mich zitieren und erst recht nicht darum Leute zu finden, die auf mich als „Queoeyulleoeyuoeyu“ verweisen! Eher auf Plagiatoren. Aber so unterschiedlich ist das…
Jedenfalls bekam ich nun doch noch eine Reaktion. Aber nicht etwa im März oder gar schon im Januar?! Nein heute, im Juni – Und nicht etwa ein „Dankeschön“ oder etwas ähnliches. Nein, ich bekam eine Abmahnung …

ein alter RollwagenGerade gab es in der „Zeit“ einen Artikel zum Thema „zitieren“. Ich persönlich fand ja den Kommentar beim Datenwachschutz-Blog-Artikel. Der Ausgangspunkt ist dort zwar ein anderer als bei mir, aber die Ausführungen sind ziemlich umfangreich. :-)

Nun aber wieder zum aktuellen Admin. Bevor er er mich „anschrieb“, hat er auch noch (versucht) meine Website komplett zu scannen. Dazu benutze er „HTTrack„. Super Idee Jungs! Ich kann dann bei Gelegenheit ja mal nachrechnen, wie viel Traffic das Aufrufen von 3016 Pages und der zugehörigen Objekte verballert hat. Zum Glück hatte ich meinen Webserver gerade umgezogen. Zum einen verträgt der neue Server etwas mehr Trafik, aber ich hatte dadurch auch noch ein paar mehr „Ohren“ am Internet…
Jedenfalls ist durch diese HTTrack-Aktion der Provider Alice in meinem aktuellen (Juni) Webalizer-Output auf Platz EINS gelandet. Im Mai waren sie mit 2,63% noch auf Platz sieben.

Gelesen: 1392 · heute: 2 · zuletzt: Fri 8.November 2019

5 Responses to “Zitate Abmahnen?

  • Na der könnte mich doch mal gepflegt sonstwo lecken. Eine Antwort mit Verweis auf § 51, und gut.

    Möglicherweise würde ich ihm den Traffic durch seine Scan-Aktion noch in Rechnung stellen. Vorrausgesetzt, es ist ohne richterlichen Beschluss nachweisbar, dass er das war.

  • Das Apache-Log ist sehr eindeutig bis zum Backend der Abmahner zurückverfolgbar…
    Allerdings ist mir ein ‚in Rechnung stellen‘ doch etwas d**f!

  • Üblicherweise versuchen viele im Netz ihr Geld mit Abmahnungen zu verdienen… manche stellen sich aber besonderst Blöd an, indem sie sich selber in eine „Belangbare“ Situation bringen!
    Nur Anwälte können abmahnen (und Verbraucherzentralen).
    Und 3000 Euro Streitwert ist für ein „vernünftiges Gericht“ zuwenig! HaHa
    Außerdem kann man einer solchen Klage gelassen entgegensehen, da ein solcher Präzedenzfall, einer Klage wegen Zitatverletzung, nicht existiert…. dafür gibt es ja das RECHT zu zitieren!
    Also dann… viel Spaß

  • Wie isses denn nun weiter-/ausgegangen?

  • Abgesehen davon, dass ich wohl so um die 200 Euro Kosten (für Anwalt, Fahrkarten usw.) hatte, war alles gut. :twisted: Der Anwalt in Essen riet mir, gar nicht zu reagieren. Der vorgebrachte Vorwurf sei so ‚daneben‘ oder bestenfalls so trivial, dass kein vernünftiger Richter ihn überhaupt für ein Verfahren zu lassen würde.
    Tatsächlich bekam ich von dem Rollwagen noch eine Email und seit dem habe ich nichts mehr davon gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.