Endlich, keine Polaroid-Fotos mehr!

St.PankratiusEs soll ja Leute gegeben haben, die diese Sofort-Bilder-Kameras (Polaroid) gut fanden und ich habe auch schon mal von einer Polaroid-Künstlerin gelesen. Tut mir leid für Euch, ich bedaure Euch dann auch mal! Zumindest ein kleines bisschen – wenn ich mal etwas Zeit habe. :-)
Aber darüber hinaus – ich persönlich fand diese Dinger immer doof!

Nun ist es AUS, ab März werden keine Filme mehr produziert und zwei, drei Leute schwelgen in Nostalgie. – Na lass sie. Die Produktion von Sofortbildkameras war sowieso schon länger eingestellt.

Ich habe mir mal zwei Links dazu bei rgoebel stibitzt:

Nachtrag:
Christian hat mal die aktuellen Preise für Polaroid ermittelt. 1 Euro pro Foto (für das Blatt) ist ja weiterhin nicht der Schnapper. Die Kameras sind aber wohl weiterhin sehr billig.

2. Nachtrag:
Auch in der NRZ ist heute (27.11.2008) ein netter Nachruf.

Tags :

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

2 thoughts on “Endlich, keine Polaroid-Fotos mehr!

    • […] Uwe hat am Freitag darüber berichtet, dass die Produktion für die gute alte Polaroid eingestellt werden soll. Lustigerweise hatte ich am selben Tag die Idee, mir bei “3-2-1″ eine von diesen Kameras zu ersteigern. Jedoch den Gedanke im Laufe des Tages verworfen. So philosophierten wir heute kurz vor Feierabend über die Verwendung einer Polaroid. Ich habe zuhause direkt mal nachgeschaut, wie viel man für ein solches Gerät ausgeben muss. Mein Grundgedanke war ja, das im “digitalen” Zeitalter, ein solches Gerät bestimmt günstig zu beschaffen ist… was sich gerade auch bestätigt hat: In der Regel ein Euro plus Versand. Jedoch hatte Tobzuyaiaszuyazuya mit seiner Vermutung auch recht. Die Sofortbildfilme sind noch recht teuer: 20 Filme kosten ca. 20 Euro plus Versand. Nun ja, es ist auch nicht weiter schlimm… es war halt nur eine Schnapsidee. […]

    • Antwort auf den Hassbeitrag (inzwischen gelöscht)

      Dafür aber mit eigener Meinung – und mit der Gabe andere Meinungen zu akzeptieren!
      Gruß Uwe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.