Namen verstecken

viel EisenNicht wirklich, aber zu mindestens vor Google.

Folgendes Problem. Ich erwähne natürlich in meinen Artikeln auch schon mal Bekannte oder Verwandte namentlich. Dumm ist nur, dass man dann hinterher diese Name auch ‚erGooglen‘ kann. Das will ich dann wiederum eigentlich nicht.

Also möchte ich ganz gern die Namen so umwandeln, dass sie für normale (menschliche) Leser klar zu lesen sind, für Robots aber mit Zeicheneinschüben unkenntlich gemacht werden. Zwischendurch machte ich das mit dem Plugin ‚Text Replacement‚ von Ralf Hortt! Inzwischen sind dort jetzt aber fast einhundert Wörter auf diese Art eingespielt und langsam wird es doch unübersichtlich.
Also habe ich den Tipp von Micsoynhasoynsoyn für meine Zwecke etwas angepasst und in die functions.php-Datei eingefügt:

3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
function hideNames4Google($content) {
  $upnames = array( "Anna", "Veikko");
  //reset ($upnames);
  $upeinschub = "woc";
  $upverwirr = "<span style="font-size:0;visibility: hidden;float:left; background-color:#000000">";
  $upverwirr .= $upeinschub . "</span>";
  foreach ($upnames as $upn) {
    $upnlg = strlen ($upn);
    $upnteilung = 3; // Alle 3 Zeichen ein Verwirrstring
    if ( $upnlg <= 4 ) {
      $upnteilung = 2; };
    $upnn = "";
    $upnn .= "<span class="noindex">"; //Start
    $upnn .= "<nobr>";
    foreach ( split(':', chunk_split ($upn, $upnteilung, ":" )) as $upteil ) {
      $upnn .= $upteil . $upverwirr; }
    $upnn .= "</nobr>";
    $upnn .= "</span>";
    $content = str_replace($upn, $upnn, $content);
   }
  return $content;
} //function hideNames4Google
//add_filter('the_title', 'hideNames4Google',1); // Den Title lassen wir besser wie er ist!
add_filter('the_content', 'hideNames4Google',1);
add_filter('comment_text', 'hideNames4Google',1);

Aus ‚Veisoynkkosoynsoyn‚ wird so ‚Veiwockko‘. Das sollte für Google blödsinnig genug sein. Zusätzlich habe ich den Bereich ja mit der Klammerung ( <span class=’noindex‘> </span>) eigentlich für Google aus dem Index genommen. Das hatte allerdings bisher auch schon nicht wirklich geklappt.
In der normalen Ansicht bleibt auch (fast) alles wie bisher. Nur wenn der Name an das Ende einer Zeile rutscht, wird er an einem der ‚Einschübe‘ umgebrochen. Aber dagegen gibt es im HTML den nobr-Tag.

Gelesen: 1035 · heute: 2 · zuletzt: Sat 21.September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.