HaardBiker CTF

Blick auf ein Tal in der HaardIch habe ja schon öfter gehört, das es sich in der Haard gut biken lässt und das es ein paar Steigungen gibt, hörte ich auch schon, aber was wir dann heute vorfanden, kann sich bequem mit einer Eifeltour messen lassen. – Man war ich fertig. :twisted:
Verpflegungspunkt auf der CTFFrüh klingelte mein Wecker heute schon kurz vor 6:00 Uhr und bis nach Dorsten war ich mit der Bahn gefahren. Wir trafen uns dann am Bahnhof in Dorsten und fuhren mit den Bikes nach Marl. Zum Startpunkt der CTF ließen wir uns vom Navi routen und lernten dadurch einige ausgefallene Waldwege mit großen, tiefen Pfützen kennen. ;) Am Treffpunkt waren unsere Bikes und Klamotten dadurch dann schon gut „vorgetarnt“. :oops:
Am Schacht6 mussten wir uns als erstes im Orga-Büro eine Startnummer holen und 9:18 könnten wir uns dann auf die „Bahn“ begeben. Wir hatten uns (zum Glück) für die mittlere Länge entschieden. Die sollte offiziell 46 km lang sein und 920 hm enthalten. Erst dachte ich ja, dass das ja kaum sein kann, aber tatsächlich gab es dort Steigungen ohne Ende und vom aller-gemeinsten. Zwischendurch sahen wir auch ganz kurz den Feuerwachturm auf dem Rennberg, aber zum hoch klettern war heute keine Zeit. ;) Uwe in der HaardZwischendurch sah man sogar Leute ihr Bike bergauf schieben. 8-O Unterwegs gab es einen Versorgungspunkt, an dem man reichlich Bananen und Kekse bekam. Wir mussten dort zweimal vorbei und uns dort auch jedes Mal einen Stempel auf unserem „Laufzettel“ abholen mussten. Später gab es auch noch einen dritten Stempel. – Das Wetter hatte ein Einsehen mit uns. Der richtige Nieselregen begann erst deutlich später. am Verpflegungspunkt auf der CTFDie Wege in der Haard waren erstaunlich gut befahrbar. Eigentlich gab es nur am Anfang mal ein paar Pfützen, dann war es aber schlimmstenfalls matschig. Am Ende hatten wir dann aber 50,6 Kilometer auf dem Tacho und dafür 3:02:49 Stunden gebraucht. Hatte ich schon erwähnt, dass ich total kaputt war?! Dafür gab es aber ohne Ende Natur, Trails, viele interessante Gespräche und viel gute Laune.
Ein paar „Bekannte“ waren wohl auch am Start:

Track 2012-05-06Nach der CTF gaben wir noch unsere Startnummer wieder ab, machten eine kurze Pause und fuhren am Kanal zurück nach Dorsten. Unterwegs nieselte es dann doch noch eine Weile. Insgesamt waren es bei mir dann heute zwischen Dorsten und Dorsten insgesamt 97,5 km und laut Garmin waren es immerhin 1114 hm. In Dorsten hatte ich noch reichlich Zeit bis der nächste Zug in Richtung Oberhausen fuhr.

Uwes mtb-Daten (vom ganzen Tag)

  • Gesamtstrecke: 97,52 km
  • reine Fahrzeit: 5:17:02 h
  • Durchschnitt: ø18,46 km/h
  • Maximal: 53,2 km/h
  • Höhenmeter: 1114 hm
  • Temp.Max: 8°C
Gelesen: 1424 · heute: 2 · zuletzt: Sat 7.December 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.