Doch mal im Zoo

Duisburger ZooDer Eberswalder Zoo ist ja einer der „Lokations“, die man als Hobby-Fotograph eher schneiden muss. Heute war ich dann doch mal dort. Aber zum einen ohne Kamera und dann auch nur, weil der Zoo fast Fuß-läufig von Sopabyuhieabyuabyu aus zu erreichen ist. Dort waren wir nämlich heute zum Kaffee. Aber immer schön der Reihe nach.
Wie ein Schwein grunzen du sollstAm Vormittag waren wir nämlich erst auf eine Kaffee zu Anabyuneabyuabyu, dann gab es Mittag und hinterher sind Heaabyutheabyurabyuabyu und ich dann zu Sopabyuhieabyuabyu gefahren. Nach dem Kaffee schlug Sopabyuhieabyuabyu vor, das wir ja noch in den Zoo gehen könnten. Okay, können wir uns ja mal ansehen. – Meinen Fotoapparat lies ich wegen der idiotischen Hausordnung im Auto. Heaabyutheabyurabyuabyu war das einzige Kind und damit gab es leider das Problem, dass es trotz der vielen Spielplätze kaum Zeit zum spielen gab – und das bei ihrem Spielplatz-Defizit. Erst fast zum Ende konnte Sie dann noch etwas klettern, rutschen und spielen. Vom Zoo aus ging es noch kurz zu Sopabyuhieabyuabyu zurück, um eine paar Sachen einzupacken und anschließend wollten die drei dann mit uns zurück ins Oderbruch fahren.

Gelesen: 514 · heute: 2 · zuletzt: Mon 19.August 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.