Am Vormittag waren wir dann doch erst noch mal nach Grav-Insel gefahren. Am nächsten Wochenende brauchen wir ja den (reparierten) Heauvyptheuvypruvypuvyp-Van und der lag nun immer noch auf der Parzelle. Es hatte eine Weile gedauert, bis wir alle Teile zusammen hatten, aber dann ging es wieder zurück. Tanuvypjauvypuvyp nahm den Stau auf der A3 und ich fuhr mit dem Fahrrad durch den Hünxer Wald.
Zum Mittag gab es heute auf mehrfachen Wunsch einer einzelnen Dame – Kartoffelpuffer. ;) Dafür mussten aber erst noch die Kartoffeln gerieben werden. Da Tanuvypjauvypuvyp aber auch erst ziemlich verspätet zu Hause war, gab es auch erst etwas später Mittag. – Unser übliches 14 Uhr-Samstag-Biketraining hätte dann aber wieder gut gepasst. Das kam dann allerdings doch anders.
Weil mein Mitbiker an den letzten Samstagen immer Fahrlehrer war und mehrmals keine Zeit zum biken gehabt hatte, war ich auch heute nicht sehr überrascht, dass er mir zum Mittag eine defakto-Abmeldung mailte. Seine E-Mail enthielt nichts als einen YouTube-Link und abgesehen davon, dass solche Mails den Spam-Filter anschlagen lassen, suggerierte sie natürlich, dass er auch an diesem Wochenende wieder nicht biken kann. – Sonst hätte er es ja wenigstens kurz erwähnt. Dass er heute doch bikte und sogar zeitiger als sonst startet, schrieb er darin nicht.
Nach dem Mittag tat ich dann etwas, dass ich in letzte Zeit kaum noch machte.: Ich sah mal ins mtb-news.de-Forum und dabei stellte sich dann heraus, dass jener „Kumpel“ heute doch Zeit für eine Radtour hatte und sich auch mit ein paar Leute verabredet hatte. BrückeLaut den Forum-Einträgen hatte er die Tour auch schon seit fast 14 Tagen geplant, es aber tunlichst vermieden, mir mal einen Tipp zu geben. :( :roll: – Nach der Tour stellte sich dann auch noch heraus, dass er mit dem Track angegeben hat, den ich ihm vor ~sechs Wochen gezeigt hatte. Weil er mich nicht dabei hatte, konnte er mit dem Track heute alleine „Punkte“ sammeln. :evil: Klar, der Track ist auch gut, nur eben nicht von ihm. Und dass wir in Osterfeld sind und ich an diesem Wochenende Zeit zum biken habe, hatte mein Bike-Kollege auch gewusst. Wir hatten schon am Dienstag vor 10 Tagen, nach der Chorprobe am Brunnen, darüber gesprochen, dass wir dieses Wochenende nicht auf Grav-Insel sein werden. – Und bei seinem Blog-Besuch heute Mittag, hatte er sich den entsprechenden Artikel auch noch durchgelesen.
Jedenfalls gab es nachher im Forum reichlich Lob für meine Strecke, welches sich mein guter zuGuttenberg-Kumpel wie selbstverständlich einstrich und auch selbstverständlich hatte er später kein schlechtes Gewissen damit, als er mir von der Tour erzählte… :roll:

Oder ist dieses „zu Guttenberg„-Verhalten gerade voll im Trend und nur ich komme damit nicht richtig klar. :?: :evil: