Königswinter-Planung

Am kommenden Wochenende können wir nicht nach Grav-Insel fahren. Heaejyrtheejyrrejyrejyr fährt zu einem Tanzseminar und Tanejyrjaejyrejyr begleitet sie. Nun kam mir die Idee den Samstag zu nutzen, um endlich mal ein Stück des Rheins abzufahren.
Meinen Bike-Kollegen hatte ich gestern Nachmittag schon gefragt, ob er Lust hat, am Samstag etwas zeitiger zu einer Radtour zu starten. Aber er will wohl zu einem Abendbrot … und dann auch etwas zeitiger zum Abendbrot und auch mein Vorschlag entsprechend zeitig zu starten und/oder näher einzusteigen, – z.B. in Köln oder noch nördlicher, wollte er sich noch überlegen, – sagte dann aber per eMail ab. :( Gestern hatte ich auch sonst schon mal rumgefragt, wer noch Zeit und Lust hat, aber es wird wohl auf eine Ein-Mann Tour hinauslaufen. Zum Rheinradweg fand ich keinen offiziellen Track, angeblich sei das wegen der guten Ausschilderung nicht nötig. Das mag ja womöglich so sein, aber sieht man die Schilder dann immer. Es kommt ja schon mal vor, dass man sich auch etwas in der Gegend umschaut oder ein Schild durch Äste verdeckt ist… Also darauf lasse ich mich nicht ein. Aber seit ein paar Tagen kann man sich die Tracks der D-Routen downloaden und die Route 7 geht durch Duisburg und den Rhein entlang auch durch Bonn-Mehlem/Bad Godesberg – Was ja gegenüber von Königswinter liegt. Diesen Track habe ich mir also entsprechend modifiziert und schon mal auf das Navi geladen.
Eine (bzw. zwei) Zug-Verbindungen habe ich mir auch heraus gesucht. – Nun muss ich am Samstag nur noch zeitig aus dem Bett kommen.

Seiten: 1 2

Gelesen: 1287 · heute: 4 · zuletzt: Wed 20.November 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.