Tour zur Halde Hoheward

Halde Hoheward mit HorizontobservatoriumSeit gestern Abend kann man nach längerem Entzug nun endlich wieder die aktuelle OpenMTBmap-Karte downloaden. Mindestens das Routen könnte man bei dem herrlichen Wetter heute Nachmittag ja mal ausprobieren.
Eigentlich hatten wir ja vor, zum Kaffee nach Grav-Insel zu fahren, aber die Nachbarin die uns „eingeladen“ hatte, hatte dann kurzfristig wieder abgesagt – schon wieder.
Frühlingsboten am KanalAlso fuhren die Mädels auf einen Flohmarkt nach Essen und ich nahm mir als alternatives Ziel die Halde Hoheward in Herten vor. Die Halde steht schon länger auf mein ToDo-Liste und heute bot sie sich regelrecht an.
küstlerisch und geschichtlich wertvolle StatueDen ersten Teil der Strecke ging es am Rhein-Herne-Kanal entlang und den ersten kurzen Zwischenstopp machte ich am Nordsternpark. Dort gibt es ja neuerdings etwas „Kultur“ zu begutachten – ich glaube aus der Ruhrgebiets-Mythologie?? :twisted:
Grimberger SichelWeiter ging es dann bis zur Grimberger Sichel – der gebogenen Sichelbrücke über den Rhein-Herne-Kanal in Verlängerung der Erzbahntrasse. Dort loggte ich noch schnell einen Cache – den ich auch gar nicht suchen brauchte, :D denn als ich dort ankam, waren gerade zwei andere Cacher dabei den Cache wieder weg zulegen – Schwein gehabt.
Zeche EwaldHier verließ ich dann den Kanal und fuhr in Richtung Nord-Osten an einem weiteren GeoCache vorbei bis zur Zeche Ewald. Diese liegt ja schon am Fuß der Hoheward-Halde. Halde Hoheward mit HorizontobservatoriumAlso brauchte ich dann ja nur noch rauf auf die Halde Hoheward.
Dort oben ist das immer noch abgesperrte „Horizont-Observatorium“ zu „bewundern“.
Nur „benutzen kann man es seit über einem Jahr nicht… Aber den Obelisk ein paar hundert Meter weiter, den konnte man „benutzen“, denn zwischendurch warf die Sonne auch schon mal einen leichten Schatten.
Halde Hoheward mit Obelisk und HorizontobservatoriumIch wollte auf der Halde natürlich ganz gern auch einen GeoCache heben. zur Halde HohewardAllerdings war dort oben reichlich Betrieb. Als ich „unten“ am Obelisk stand, konnte ich schon von weitem sehen, das dort oben an der Balustrade gerade andere Cacher suchten. Als ich dann mit dem Fahrrad dort ankam, wollte ich vor dem heben erst noch eine Familie vorbei gehen lassen. Ich hatte die Dose zwar schon gesehen, aber die vier waren inzwischen zu dicht. Allerdings liefen die Kinder dann vor und suchten auch nach dem Cache. :huch: – Nun war ich der zweite der sich einschreiben durfte. :shock:
Zeche EwaldDann musste ich aber auch langsam wieder den Rückweg antreten. Unten an der Zeche Ewald war es jetzt auch etwas ruhiger und ich konnte auch hier noch einen Cache loggen. Auf der Hintour war dort nämlich vor Foto-Muggeln kein drankommen.
Folgende vier GeoCaches habe ich dann heute geloggt:

  1. GeoCache GC1F5EH „Neue Brücken braucht das Land“ (263)
  2. GeoCache GC1MFYQ „Ein um den See geschi**ener Mikro 4“ (264)
  3. GeoCache GC2BDY3 „Des Berges Spitze“ (265)
  4. GeoCache GC12A2N „Ewald 1/2/7“ (266)
Gelesen: 1283 · heute: 2 · zuletzt: Tue 5.November 2019

3 Responses to “Tour zur Halde Hoheward

  • am Emscherradweg neben A42 der da auf der Autobahn gehupt hatte war ich.
    Gruß
    Angbyqdigbyqgbyq

  • Hatte ich mir schon gedacht! :)

  • Flatbogard
    9 Jahren ago

    Hallo Uwe,
    ich wollte mich mal kurz melden. Habe im Moment soviel Arbeit, das ich selten zum Fahren komme. Melde mich auf jeden Fall bei euch um zusammen zu biken.
    Deine Blogs lese ich total gerne. Weiter so!
    Gruß,
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.