Samstagtraining nach Gladbeck und Kirchhellen

Stelen auf der Halde HanielDen ganzen Vormittag hatte es heute immer wieder stark geregnet und auch um die Mittagszeit sah es nicht ganz so gut aus. Aber wir konnten heute sowieso erst etwas später losbiken. So trafen wir uns also um 16 Uhr und fuhren dann unsere Gladbeck-Winter-Runde. Das Wetter war jetzt auch viel besser.
Wir starteten in Richtung Bottrop mitten durch die Innenstadt und weiter bis zur B224. Dann daran entlang in Richtung Norden bis nach Gladbeck. Von Gladbeck fuhren weiter in Richtung Kirchhellen. Zwischendurch machten wir allerdings eine kurze Pause um zwei GeoCaches zu suchen. Beim Ersten hatten wir leider keinen Erfolg, Samstagtour nach Gladbeck und Kirchhellenallerdings stellte sich dann hinterher zu Hause heraus, das dieser Cache (GC24W6F) inzwischen archiviert ist. :( Der nächste GeoCache (GC1ARMP „Hier fuhr einmal die Eisenbahn“ 262) war dafür umso besser zu finden, er lag auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke.
Danach ging es weiter durch Kirchhellen und dann zurück nach Hause über Bottrop. Jetzt stellten wir auch fest, dass wir bis hierhin „Glück“ mit dem Wind hatten. Ab Kirchhellen hatten wir den Wind nämlich „plötzlich“ von vorn und merkten erst mal, dass er doch etwas frischer war.
Uwes MTBiken-Daten

  • Gesamtstrecke: 43,61 km
  • reine Fahrzeit: 2:20:14 h
  • Durchschnitt: ø18,66 km/h
  • Maximal: 45,8 km/h
  • Höhenmeter: 297 hm

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.