Jugendmedienschutz-Staatvertrag??

Wie gerade auf heise.de (und anderswo) zu lesen, wird es wohl langsam ernst, mit den Brettern vor der Welt – aus Internetsicht?!! :(
Wen ich mir dass so alles durchlese (siehe die Links unten) dann komme ich wie auch Calaelen zu dem Schluss, dass das zukünftige Hauptproblem sein wird, dass man mit einem Blog ein unkalkulierbares Abmahnrisiko auf sich lädt. Was nutzt es einem, wenn man hinterher ‚Recht‘ hat, aber dennoch mal eben 200 Euro los ist. Dazu kommt dann natürlich noch die Erweiterung der Netz-Zensur unter dem ziemlich durchsichtigem Deckmäntelchen ‚Jugendschutz‚!! :evil:
Aber auf netzpolitik.de fand ich auch schon einen Hinweis auf ein passendes Plugin. ;-) Das werde ich bestimmt in den nächsten Tagen mal testen und dieses Blog (wie auch meine anderen Webseiten) mit ‚Sendezeiten‘ belegen!

s.a.:
http://koehntopp.de/
http://t3n.de/news/neuer-jmstv-286977/
http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/12/01/warum-blogger-gelassen-bleiben-konnen/
http://yuccatree.de/2010/11/jugendmedienschutz-staatsvertrag-bundeslander-beschliesen-juristisches-chaos-fur-blogger/

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines "Tagebuchs". Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

2 thoughts on “Jugendmedienschutz-Staatvertrag??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.