LibreOffice / OpenOffice – so klappts auch mit dem Nachbarn

Animation: LibreOffice Standart Speichern im Office2003-FormatLibreOffice ist eine gern genommene Office-Anwendung. Das gelegentlich gehörte Argument, sie stehe dem Marktführer in einigen Funktionen nach, war für mich bisher noch nie ein Problem. Scheinbar brauchte ich diese Funktionen bisher noch nicht. Ich selbst nutzen dieses Office bzw. seine Vorgänger schon ewig. Mein erster Kontakt war zu Zeiten als das Programm noch StarOffice hieß und auch noch (ca.1995) 70 DM Aufpreis pro Lizenz zu einem PC kostete. Seit dem bin ich mit dem Programm sehr zufrieden und darum empfehle ich es auch allen, die mich nach Office-Programmen fragen. Aktuell nutze ich unter debian LibreOffice 3.5.4.2 Build-ID: 350m1(Build:2).
Ein Problem habe ich aber auch schon genauso lange. Immer dann, wenn ich mit anderen Leuten Dateien austausche, muss ich darauf achten, diese Dateien in einem Format zu speichern, dass der Empfänger auch öffnen kann. Meiner Erfahrung nach ist das universellste Format für den Daten-Austausch das Microsoft-Office-97/2000/XP/2003-Format. Zum einen kommen damit alle halbwegs aktuellen Konkurrenz-Produkte klar und auch mit LibreOffice hat man mit diesem Format keine wirklichen Nachteile. LibreOffice weist zwar gelegentlich darauf hin, dass eventuell Formatierungen in dem Konkurrenz-Format verloren gehen, aber so etwas ist mir noch nie tatsächlich aufgefallen.

MS-Formate als Standard einrichten

Nun kann man zwar bei jedem neuen Dokument explizit beim Abspeichern gezielt das Microsoft-2003-Format auswählen, darf es dann aber auch nie vergessen. Einfacher ist es, einfach die Microsoft-2003-Formate zum Standard zu machen, dann werden alle neuen Dokumente unmittelbar so angelegt. Leider ist das Einrichten diese Einstellung etwas versteckt und auch nicht sehr intuitiv.
Hier habe ich mal einen kleinen Versuch einer Anleitung unternommen und bin wie immer dankbar für weitere Anregungen.:

Gelesen: 652 · heute: 2 · zuletzt: Sun 13.October 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.