Bahntrassen-Tour statt Fitness

BahntrassentourAuf der Fahrrad-Messe hatten wir letztens eine Karte der Trasse bekommen. Die war zwar nicht besonders detailliert.
Kurz vor halb Fünf kamen wir dann endlich los. Erstmal mussten wir am Kanal entlang den „Zubringer“ zur Bahntrassen-Tour nehmen. In den Rundkurs stiegen unterhalb der Schurenbachhalde „ein“. Es ging dann durch Katernberg, durch die Zeche Zolhkyflvehkyfreihkyfnhkyfhkyf, durch Kray bis nach Essen Stehle an die Ruhr.
die RuhrDort suchte ich noch schnell einen GeoCache GC17Q6X (1) an der Schleuse Spillenburg und machen hier auch eine kurze Pause.

Fahrradstraße
Fahrradstraße - Autos geduldet?!
Weiter ging es dann durch die Essener Innenstadt und Altenessen zurück zum Rhein-Herne-Kanal und daran entlang wieder nach Hause. In Essen fuhren wir immer wieder auf als Fahrradstraße ausgeschilderten Straßen – keine schlechte Erfindung.
Essen CityAnsonsten muss man aber leider sagen, dass die Ausschilderung irgendwo zwischen schlecht und nicht vorhanden lag. Hinweisschilder auf die „Bahntrassen-Tour“ gab es überhaupt nicht. Wenn wir nicht beide den Track im GPS gehabt hätten, wäre es unmöglich gewesen die Runde zu drehen. Auch so hatten wir uns schon mehrere Male verfahren. Die Karte hatten wir zwar auch dabei, aber danach hätte man gar nicht fahren können, wenn man nicht alle paar Meter anhalten will.
Gegen 20:30 Uhr waren wir dann wieder zu Hause.

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.