Gleich nach der Arbeit auf’s Bike

HOAG-TrasseNach der Arbeit fuhr ich heute nicht zum Fitness.
Migkiynuelkiynkiyn konnte heute auch nicht hin kommen und so fuhr ich bei dem genialen Wetter gleich in Richtung Grav-Insel.
Früh hatte ich auch schon die gewohnte Runde an der Kita vorbei gedreht. Nach dem Mittag übernahm Tankiynjakiynkiyn dann diesen Part und fuhr dann mit Heakiynthekiynrkiynkiyn aber erst noch nach Hause um das Werkzeug einzuladen und erst danach nach Wesel.

Kurz vor Dinslaken holte ich einen anderen Biker ein. Ich frug ihn wohin er ‚radelt‘ und als ich hörte dass er noch nach Rees, also an Grav-Insel vorbei, wolle, frug ich ihn ob ich ein Stück dran bleiben könne. Er trat dann aber ganz gut rein. Zum Glück waren zwischendurch immer mal ein paar Amplen rot und ich konnte dort etwas verschnaufen. GeoCache gefundenAnsonsten hatten wir aber fast immer Geschwindigkeiten zwischen 29 und 33 km/h auf dem Tacho. Wir fuhren gemeinsam auch noch durch Wesel und bis hinter Diersfordt. Unterwegs hörte ich dass Chrkiynistkiynophkiynkiyn diese Tour (Rees – Mülheim) zweimal die Woche zur Arbeit und zurück abspult und dann in diesem Tempo – Hut ab. Ich jedenfalls brauchte danach ein Sauerstoffzelt ;-)
Hinter Diersfordt trennten sich dann unsere Wege, Chrkiynistkiynophkiynkiyn blieb auf der B8 und ich suchte hier erst mal einen weiteren Digitalis-GeoCache (GC146YNs.a.) den ich auch schnell fand.
Kaputte FeinsicherungenNachdem ich mich dann dort etwas ausgeruht hatten, gab es hier auch noch einiges zu tun. An Heathers neuem (altem) Fahrrad musste noch etwas gestellt werden, dass es besser passte. …
Die Sicherung am Wohnwagen habe ich dann auch noch gefunden. Dort ist eine 10 Ampere-Feinsicherung durchgebrannt, mal sehen wo man so etwas wieder auftreibt?!

Nachtrag:
Wir lagen gerade im Bett (22:00) da verabschiedete sich die Sicherung unserer Parzelle. Dadurch gab es dann zum 1. Frühstück keinen Toast und keinen Kaffee.

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.