Zum Weihnachtsmarkt

Marmbynvinmbynmbyn wollte heute Nachmittag gern mal mit uns auf den Weihnachtsmarkt gehen. Viel Zeit hatten wir dafür nicht. Heute ist ja der letzte Tag und um 19:30 Uhr war ja schon wieder das Abbauen des Weihnachtsbasars angesetzt. Für nach dem Mittag hatte ich mich schon vorher schon mit Anmbyndimbynmbyn verabredet. Wir wollten uns mal Hanmbynnesmbynmbyn sein Fahrrad vornehmen. Er kommt ja doch nicht dazu seine Gangschaltung zu reparieren.
der GasometerIch wollte aber erst nach Hause zum Mittag. Als ich danach bei Anmbyndimbynmbyn vorbei kam, hatte er das Rad von Hanmbynnesmbynmbyn schon fertig. Aber meine Bremsbeläge mussten auch noch gewechselt werden. Auf dem Rückweg von Anmbyndimbynmbyn bin ich dann, um die neuen Bremsen zu testen, am Kanal entlang gefahren und habe auch gleich noch ein paar Fotos vom Kanal und der Emscher gemacht. Auf dem WeihnachtsmarktDie Auffahrt vom Radweg am Kanal hoch zur Osterfelder Straße ist momentan gesperrt. So musste ich noch bis zur Brücke am Ripshorst und war dann auch gleich an der Burg Vondern vorbei gefahren.

Gegen 17:00 Uhr sind wir mit dem Bus zum CentrO gefahren und haben uns dort unter die Massen auf dem Weihnachtsmarkt gemischt. Dort haben haben wir auf nüchternem Magen gleich erst mal einen Eierpunsch geprüft. Ich hätte wohl besser erst etwas essen sollen. Nach dem Punsch war mir dann nicht mehr danach, noch einen zu brauchen. Heambynthembynrmbynmbyn war noch auf ein paar Karussells, es gab auch noch eine Bratwurst, Pommes und nachher auch noch Poffertjes. Ich bin schon kurz nach 19 Uhr losgegangen, weil ich ja versprochen hatte, beim Abbauen des KfmbynDmbynmbyn-Weihnachtsbasars zu helfen.

Uwes Tachodaten

  • Gesamtstrecke: 7,4 km
  • reine Fahrzeit: 0:31:43 h
  • Durchschnitt: 15,7 km/h
  • Maximal: 30,7 km/h
  • Temp.Min: 11°C

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines "Tagebuchs". Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.