GoogleGroups beehrt

alte Brücke über die EmscherObwohl die Beteiligung auf unseren wöchentlichen Fahrrad-Touren anhalten bescheiden ist, gibt es doch regelmäßig Interessenten, mit denen man dann auch per eMail über das Internet kommuniziert. Was liegt da näher als eine Mailing-Liste einzurichten, in der sich dann jeder eintragen kann, der Interesse hat und wenn das Interesse vergangen ist, auch selber wieder austragen kann. Wenn man Nachrichten loswerden will, braucht man nur an die Adresse der eMail-Liste schreiben und die eMail geht an alle die, die in der Liste eingetragen sind.
Selber bauen macht zwar am meisten Spaß, aber heute bin ich auf GoogleGroups gestoßen und fand es mal ganz lustig dort eine Liste einzurichten.

Nachtrag (Freitag 26.10.):
Nachdem ich etwas damit herum gespielt hatte, erzählte mir ein Bike-Kollege, dass er die Einladung zu der Group zwar bestätigt hat, aber ohne Google-Konto gehe nichts. (Macht ja aus Google-Sicht auch Sinn.) Weil er dort aber kein Konto hat und auch kein Konto haben möchte, scheitert diese Lösung schon mal. Also habe ich die GoogleGroups wieder versteckt und suche nach einer besseren Lösung.

Gelesen: 671 · heute: 2 · zuletzt: Sat 14.September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.