Flickr = Yahoo – und Yahoo nervt!

Bei der Online-Bildercommunity flickr.com hatte ich mich, wie ja schon beschrieben, mal umgesehen und mir einen Account ‚gesichert‘ (www.flickr.com/photos/usmith/).
Zu Anfang war das eine ganz lustige Sache und machte Spaß, es war zwar ausschließlich in Englisch, aber die Idee war nett! Ich hatte auch einige Fotos dort abgelegt und hier im Blog hatte ich auch ein Flickr-Plugin aktiviert.

das Blaue BandDann kam Yahoo und kauft das Flickr.com auf und Schluss war’s mit Lustig, jetzt müssen Werbegelder rann. Also wird, wie von Yahoo gewohnt, massiv die Privatsphäre der Mitglieder missachtet. In die flickr- Webseiten werden Bilder auf solche windigen Cookie-Hostern wie yimg.com ausgelagert. Verstehe ich natürlich, wenn man so Neugierig ist wie Yahoo und so einen Dienst wie Flickr für viel Geld übernommen hat, möchte man die Anmeldeinformation von Fickr.com natürlich auch ausnutzen, um genau zu wissen, welche Seiten ich – User Uwe – mir sonst noch so ansehe und wann ich hier mal aufs Örtchen gehe und das natürlich nicht nur wenn ich Flickr besuche, sondern auch für den Rest des Internet-Universums, dass Yahoo-okkupiert ist. Das ist aber nicht in meinem Sinne. Außerdem habe ich auch Sites wie yimg.com und Co standardmäßig schon immer geblockt. Und da schon die Flickr- Homepage ohne diese Cookie- Bilder total zerfällt, kann ich wohl Flickr.com sowieso nicht mehr sinnvoll nutzen, ohne mich den Schnüffel-Seiten von yimg.com zu öffnen. Eine Weile werde ich die Bilder dort sicher noch liegen lassen und sollte der Flickr.com länger ohne yimg.com nicht funktionieren, wird Flickr.com für mich genauso sterben, wie Yahoo schon vor längeren.

Gelesen: 817 · heute: 2 · zuletzt: Mon 12.August 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.