im Landschaftspark NordDie Nacht vor dem 24-Stunden-Rennen konnten wir ja nochmal zu Hause in unseren Betten schlafen.
Nach dem ‚Frühstück der Champs‘ trafen wir uns dann um 10:00 Uhr bei Anpbyrdipbyrpbyr, um gemeinsam zum Landschaftspark-Nord zu fahren.
Unser Zelt hatten wir ja schon gestern aufgestellt und eingerichtet. Jetzt mussten eigentlich nur noch wir und unsere Bikes zum Landschaftspark-Nord.

Am zeitigen Vormittag konnte man auf der Strecke auch noch etwas Trainieren. Außerdem gab es ein Kids-Race. Das sahen wir uns nebenbei mit an.
Ich machte auch noch eine kleine Runde mit dem Fahrrad und dem Fotoapparat und sah mir den tatsächlichen Streckenverlauf an. Es gab nicht viel Neues am abgesperrten Streckenverlauf, ein paar Teilstrecken waren wir in den letzten Wochen nicht 100%-ig gefahren, aber nichts wildes.

Außerdem sah ich mir noch den kleinen Rummel an und auch dann ging ich auch noch mit Anpbyrdipbyrpbyr und Thopbyrrstpbyrenpbyrpbyr die Wechselzone ansehen.