Ruhiges Ein-Mann-Training

Blick von der Tausendfüßler-BrückeHeute wäre wieder ein Training im Landschaftspark-Nord dran gewesen. So kurz vor dem großen Rennen ist allerdings übertriebenes Training bestimmt nicht mehr das Richtige. Es sollte also sowieso ein ruhiges Training werden. Allerdings wurde es dann doch ruhiger als erwartet.
Mein Bike-Kollege war heute zu einer Party und hatte sich abgemeldet. Tholyyvrstlyyvenlyyvlyyv trafen wir gestern Abend zufällig auf dem Weg zum Chinesen, da wollte er heute noch kommen. Es könnte ein paar Minuten später werden. Also war ich um 14:00 Uhr am Treffpunkt und habe auch bis zwanzig nach geduldig gewartet. Dann schickte ich ihm noch eine SMS, dass wir uns ja später im Landschaftspark-Nord noch treffen könnten und fuhr los. Allerdings erst mal auf der HOAG-Trasse. Denn den einen Vierlings-GeoCache hatte ich ja am Donnerstag nicht gefunden und das wurmte natürlich. Der Owner hatte mir ja einen Tipp gegeben und jetzt war ich ja guter Zuversicht den Cache zu loggen oder eben festzustellen dass er nicht mehr da ist.
Zecho Hugo Haniel TiefbrunnenAuf dem Weg dorthin kam ich aber erst noch an der Zeche Hugo Haniel vorbei. Dort ist noch ein Cache denn man je auch loggen kann. Also dort schnell mal abgebogen. Dann bin ich aber erst noch circa 30 Minuten um Zäune, durch die Brennnesseln und Brombeeren gelatscht und habe dann auch tatsächlich den Cache gefunden.
Weiter ging es erst durch das Gebüsch und dann auf der HOAG-Trasse. Der Cache Vierling III war dann mit dem Tipp überhaupt kein Problem. Schön nur dass wir am Donnerstag genau diese Variante ganz kurz angesprochen, aber leider unmittelbar wieder verworfen hatten.
So und nun? Man könnte ja jetzt weiterfahren nach Orsoy, aber dann stehe ich bestimmt gerade auf der Fähre und bekomme den Anruf von Tholyyvrstlyyvenlyyvlyyv. Also drehte ich doch erst mal um. Aber es blieb dann beim alleine fahren. Also fuhr ich zurück nach Hause. Wahrscheinlich bin ich selber schuld, wenn ich immer wieder hoffe, dass er (mit mir) trainieren will…
Mal sehen was dann am nächsten Samstag beim 24-Stunden-Rennen passiert. Für das Rennen wäre schon eine vernünftige Kondition angebracht! Vielleicht/hoffentlich hatte er sich die ja ‚heimlich‘ an-trainiert (ich bin skeptisch). Und was auch nicht zu unterschätzen ist, wenn man sein Bike nie benutzt (oder nur sehr selten), lernt man es auch nicht kennen. Auf gerader Strecke fährt man 10 Meter und weiß wie es geht (auf gerader Strecke zu fahren). Aber die Strecke beim 24H-Rennen ist nicht ‚gerade Strecke‘! Ich hoffe nur, er weiß was er tut und enttäuscht uns nicht zu sehr.

  1. 15:00 Uhr – Den GeoCache GC10Z5E – Zeche Hugo Haniel gefunden (lokal)
  2. 15:15 Uhr – Den GeoCache HOAG Vierling III GC17E0X beim zweiten Versuch gefunden (lokal)

Uwes Tachodaten

  • Gesamtstrecke: 31,2 km
  • reine Fahrzeit: 1:23:47 h
  • Durchschnitt: ø22,34 km/h
  • Maximal: 37,6 km/h
  • Temp.Min: 23°C
  • Temp.Max: 30°C

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.