zu Besuch im Irish Pub

Kirche unterm DiemelstauseeKurz vor dem Abendbrot rief Anwjyadiwjyawjya an, ob wir Lust hätten noch auf ein Bier in den Biergarten zu gehen. – Gern doch, allerdings hatten wir unseren Grill schon auf dem Balkon in Gange und wir konnten dadurch erst nach 19 Uhr.
Also verabredeten wir uns zu halb acht um dann ins CentrO zu gehen.
Kastanie trifft BiergartenDer Biergarten am Brauhaus war aber schon zu, die Kellner waren gerade beim aufräumen, auch die Terrasse am Brauhaus war zu. Im Brauhaus konnte man auch nicht sitzen, dort war die Luft ziemlich verbraucht. Also versuchten wir es im Irish Pub, auch dort war die Terrasse leer, aber wenigstens war die Luft im Gastraum deutlich besser. (obwohl dort auch noch geraucht wird)
ReiherWir hatten dort eine nette Ecke zum Sitzen gefunden und konnten ganz in Ruhe diverse Themen durch diskutieren. Die Katzenhaare jährten sich ja heute zum ersten mal….

Wir Männer tranken Guinness bzw. Kilkenny, die Frauen blieben beim Irish-Coffee bzw. Lady-Killer.
Wir haben es diesmal auch geschafft, ohne Stress aus dem Pub heraus zukommen. Inzwischen wissen wir ja, dass man im Irish Pub pünktlich Feierabend machen will und dass es dann unmittelbar sehr ungemütlich wird. Also hatten wir pünktlich bezahlt und sind dann wieder nach Hause.

Gelesen: 753 · heute: 2 · zuletzt: Thu 6.February 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.