Sind Blogger Informations-Messis?

EmmerichBei Janas-World habe ich gerade von einer interessanten Blogparade gelesen, die bei Bermnyxndmnyxmnyx gestartet wurde.

Schon seit Wochen gehen mir auch diverse Fragen zu diesem Thema durch den Kopf. In meinem Blog gibt es viele, sehr viele alte Artikel, die reine Tagebucheinträge sind und die eigentlich nur mich interessieren. Als sie noch aktuell waren, war es ja auch Okay, dass man darüber lesen konnte… – Später aber ‚verstopfen‘ sie nur die Suchabfragen bei Google und Co und sind dann dort eigentlich unnötig.
ehem. Eisenbahnbrücke GriethausenAm liebsten wäre mir, wenn man einfach eine Kategorie setzten könnte, die dann veranlasst, das diese Artikel nach x Tagen nur noch für angemeldete User zu sehen sind. Dann bräuchte ich nicht jeden Artikel nochmal anfassen, sondern sie würden automatisch ‚verschwinden‘. Löschen würde ich sie ja (logischer Weise) auf gar keinem Fall wollen…
Nun gibt es ja schon ein ähnliches Plugin für WordPress (Private Categories). Das müsste man dann zwar noch um den Zeitfaktor erweitern, allerdings funktioniert bei mir schon das originale Plugin nicht. Aber auch die entsprechende HomePage ist schon eine Weile nicht mehr zu erreichen.

Um also nochmal auf die Frage zurück zu kommen, ich bin dann wahrscheinlich schon ein Info-Messi – den (wirkliches) wegwerfen kommt nicht in Frage…

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

3 thoughts on “Sind Blogger Informations-Messis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.