Schnell auf WP 4.0

Vor dem Frühstück habe ich ja immer etwas Zeit, bis Heaxryhthexryhrxryhxryh es aus dem Bett schafft und diese Zeit nutzte ich heute mal für ein WordPress-Update. Seit dem letzten Donnerstag ist die Version 4.0 ja nun schon live und in Farbe im Umlauf.
So ganz schnell war es dann aber doch nicht getan. Es gab weitere Probleme.
Ein Problem mit dem Plugin ‚WordPress HTTPS‘ hatte ich ja schon in meiner Test-Installation gefunden und so deaktivierte ich das Plugin auch hier schon vor dem Update. Mein Update-Script lief dann zwar durch, aber zum einen brauchte der für die ganzen Sicherungen heute ewig und irgendetwas lief auch schief – dachte ich. Also entpackte ich das zip-File einfach nochmal und fühlte mich dann sicherer. Aber auch dann lief nicht alles wie gedacht. Ich hatte vergessen den Apache-php-Cache zu leeren und erst als ich das nachgeholt hatte, war WordPress wirklich in der Version 4.0 installiert…
Antonie-ParkNach der Arbeit stellte ich dann aber fest, dass es doch noch andere Probleme am Backend meines Blogs gab. So konnte ich plötzlich keine Artikel schreiben oder editieren. Es gab nur eine endlos-Schleife von Umleitungen zwischen http- und https-Aufrufen. Diesen Fehler zu lokalisieren dauerte etwas länger. Komisch war schon gleich, dass dieses Problem nur in diesem einem Blog auftrat, alle anderen Blogs liefen normal. Eigentlich steht in meiner ./wp-config.php die Zeile ‚define(‚FORCE_SSL_ADMIN‘, false);‚. Das scheint aber nicht mehr zu interessieren, denn bei jedem Aufruf des Admin-Bereiches wird auf https umgeleitet. Erst viel später stellte sich heraus, dass es noch eine uralte Umleitung in der Apache-Konfiguration gab, die dann den Script ‚./wp-admin/post.php‘ wieder auf http (zurück) umleitete. Kaum hatte ich diese Umleitung deaktiviert, funktionierte alles wieder wie gewohnt. Allerdings wird die post.php nun immer per https aufgerufen. Was, so stellte sich später herraus, das nächste Problem auslöste.
Denn auch das gute, alte ‚Event Editor‘-Plugin funktioniert nicht mehr richtig. Ich konnte in meinen Artikeln keine Termine hinzufügen oder löschen.
Die Lösung dafür war gar nicht zu schwierig zu finden. Ich stellte nämlich fest, dass die Funktion Ec3EditForm.add_row() dafür zuständig ist, die entsprechenden Event-Zeilen einzufügen oder auszublenden.:

...
<p style="margin:0;padding:0;text-align:left">
<input type="button" onclick="Ec3EditForm.add_row()" title="Add a new event" value=" + " name="ec3_new_row">
<input id="ec3_rows" type="hidden" value="0" name="ec3_rows">
</p>
...

Diese Funktion wird in der Datei ./plugins/event-calendar-3-for-php-53/edit_form.js definiert. Das js-File wurde aber effektiv nicht includet, weil der Aufruf dafür voll-qualifiziert als http-Aufruf erfolgte.:

...
  <script type='text/javascript' src='http://www.site.de/blog/wp-content/plugins/event-calendar-3-for-php-53/edit_form.js'></script>
...

Die Admin-Seite wird aber per https aufgerufen und alle http-Nachlade-Aktionen werden durch den Firefox wohl ignoriert… Dumm gelaufen. ;) Aber ich fand auch die entsprechende Stelle im Plugin und änderte sie entsprechend ab.:
# vi /home/httpd/wordpress/wp-content/plugins/event-calendar-3-for-php-53/options.php

...
    //$this->myfiles=get_option('siteurl').'/wp-content/plugins/'.$mydir; //Zeile 86
    $this->myfiles = plugins_url('', __FILE__);
...

Abgeguckt habe ich mir die plugins_url()-Funktion bei einem anderen Plugin, dass seine Dateien vorbildlich per https eingebunden hatte:
# vi /home/httpd/wordpress/wp-content/plugins/simple-tags/simple-tags.php :
56:define ( ‚STAGS_URL‘, plugins_url(“, __FILE__) );

Ähnliches ist mir auch beim Plugin subpages-extended aufgefallen und beim weiteren durchsuchen, fiel dann auch gleich noch ein weiteres Plugin ’negativ‘ auf: exec-php

...
<script type='text/javascript' src='http://www.site.de/blog/wp-content/plugins/exec-php/js/common.js?ver=4.0'></script>
...

P.S. Nicht zu vergessen, dass ich auch wieder ‚meine‘ Anpassung bei der Suche nachholen, bzw. erst die zu ändernde Zeile finden musste.
Apropos Mediathek, dort gibt es tatsächlich einen enormen Schub nach vorn. Nachdem ich die neue Version ja nun ein paar Tage benutzt habe, bin ich stark beeindruckt von der Flüssigkeit und der intuitiven Benutzbarkeit der Mediathek. Schon dafür hat sich das Update gelohnt.

Gelesen: 1131 · heute: 3 · zuletzt: Sat 7.December 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.