PR-Gag der GEZ??

Eine BankEin paar Tage war es ja jetzt doch schon etwas ruhiger geworden, um die GEZ. Womöglich muss man jetzt die Kosten für die „Werbung“ etwas eindämmen, möchte aber weiterhin in der Presse präsent sein!? Also startet man mal ein paar Gags: Waren es letztens noch Katze Lucy und Kater Winni die „angeschrieben worden sind“, ihren Fernseher anzumelden, sind es jetzt schon prominente Tote. Adam Ries (* 1492, † 30. März 1559) ist zwar nun schon seit fast genau 450 Jahre verstorben, aber das ist ja wohl kein Hindernisgrund, davon lässt sich doch _die GEZ_ nicht beeindrucken.. Die Beiträge in der FAZ bzw. WAZ lesen sich allerdings, als ob die GEZ das doch ernst gemeint hatte!? :evil:
Bei den Katzen würde ich es ja noch einsehen, die müssen natürlich „gesetzliche Rundfunkgebühren“ zahlen, *wenn* sie über ein eigenes Einkommen verfügen! – Ach haben sie nicht? Papperlapapp!
Aber Herr Ries? Das ist doch etwas schwieriger zu begründen! :lol:

Mal sehen wer oder was der nächste potentielle „Kunde“ ist. – Liebe GEZ ich habe da noch eine Bank und einen Fahrradständer, die zahlen auch noch nicht… :razz:

Tags :

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines "Tagebuchs". Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.