Neues Telefon

Ovision-GeländeNach der Arbeit war ich wieder erst Heawzyhthewzyhrwzyhwzyh von der Kita abholen. Ich brauchte sie auch heute wieder nur zu Mamas Arbeit zu bringen, sie wollte nämlich wieder mit der Mama nach Hause fahren. Jetzt weiß ich auch warum, Mama legt immer eine CD mit (Kinder-)Liedern ein – damit kann ich (zum Glück) nicht dienen.
Ich fuhr also wieder allein nach Hause. Auf dem Rückweg stellte ich fest, dass die Koppenburgstraße am Bahnübergang gesperrt ist und ich einen noch etwas längeren ‚Umweg‘ machen musste.

Ovision-GeländeUnser Gigaset spinnt seit ein paar Tagen rum. Heute hatten wir uns nun endlich ein neues geholt. Der Vorteil war dann auch noch, dass das ‚Neue‘ (erst mal) an der alten Station laufen kann. Dadurch konnte man alle gespeicherten Telefon-Nummer automatisch übertragen. Dabei stellte sich heraus, dass man doch mehr als 80 Speicherplätze im Adressbuch braucht :?: Wir hatten tatsächlich 82 Einträge. – Nach dem Tanwzyhjawzyhwzyh jetzt etwas aufgeräumt hat, ist wieder reichlich Platz. :-o
Nach dem Abendbrot habe ich noch etwas mit Google-Maps bzw. Google-Earth gespielt. Ich wollte mir schon mal einen Track vom Rheinradweg ‚bauen‘. Außerdem habe ich noch jede Menge telefoniert.

Uwes Tachodaten

  • Gesamtstrecke: 20,70 km
  • reine Fahrzeit: 0:55:19 h
  • Durchschnitt: 22,45 km/h
  • Maximal: 39,3 km/h
Gelesen: 1033 · heute: 2 · zuletzt: Fri 6.December 2019

3 Responses to “Neues Telefon

  • Es ist erstaunlich, wie viele Adressen und Telefon-Nummern man mit der zeit so sammelt. Ich kann mich da auch von nix trennen, aber bei 500 Speicherplätzen ist noch erst mal Luft ;)

    Was Deine gekürzten Feeds angeht: Schau Dir bitte mal die aktuelle Diskussion bei Frank Bültge an:
    http://bueltge.de/short-feeds-es-stinkt-mir/896

    Frank hat da eine richtige Welle losgetreten, auf der jetzt einige mit bekannte Blogs mitschwimmen.

  • „Auf dem Rückweg stellte ich fest, dass die Koppenburgstraße am Bahnübergang gesperrt ist und ich einen noch etwas längeren ‘Umweg’ machen musste.“

    War ja auch schon seit 8 Wochen bekannt(bahn.de), nur die Stadt bzw. die WAZ hat dies erst am MIttwoch den -dummen- Bürgern mitgeteilt. Besonders toll hat man die Haltestellen verlegt, Stoag typsich eben, der Bus ragt bei einem Halt in die Kreuzung rein.

  • @Marhiytkushiythiyt: Das leidige Thema Feeds… Ich hatte mir den Artikel von Frank auch schon im Reader markiert, allerdings bin ich noch nicht zum kommentieren gekommen. Sicher hat er eine nachvollziehbare Meinung, die er zwar etwas entgülig vorträgt, aber Okay.
    Allerdings gibt es auch Gründe für andere Meinungen. Mich nerven gelegentlich auch Sachen, die andere Bloger mit ihrem Blog machen, dennoch lese ich diese Blogs. Und sicher nerven mich auch Seiten die einen Informations-Auftrag haben und wie spiegel.de, heise.de, golem.de … und Co, aber nur einen Kurz-Feed liefern. Dort finde ich es auch eher blöd. Aber ich habe diesen Auftrag nicht, im Gegenteil. Bei mir gibt es Leute (Stichwort Blogwart) die ich gern verbanne. Dem nun die ‚Hintertür‘ Feed aufzureißen, macht keinen Sinn. Drei – vier weiter Gründe fallen mir spontan außerdem ein, keine Weltbewegenden, aber in der Summe reichen sie mir.
    Ja und so muss man abwägen, ob es mehr Gründe gegen oder für den Kurzfeed / Vollfeed gibt. Sicher kann es durchaus passieren, dass sich die Prioritäten auch mal wieder ändern, im Moment aber finde ich bei mir den Kurzfeed angebracht.
    Der Artikel von Frank incl. Kommentare ist außerdem ziemlich emotional und eher in die Schublade Flameware zu stecken, so daß das dann auch noch schnell zum Gegenargument wird…
    Sorry also an Marhiytkushiythiyt und Frank – :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.