neue HOAG-TrasseHeute früh war Marukywvinukywukyw in der Familienmesse zum Dienen eingeteilt. Eigentlich wollten wir dann alle mitgehen, aber Tanukywjaukywukyw wollte das Mittag vorbereiten und Heaukywtheukywrukywukyw wollte dann auch nicht mehr mit. Und das an ihrem Namenstag.
Zum Kaffee waren wir bei Ernukywstukywukyw zu einem nachträglichen Geburtstagskuchen eingeladen.
GeoCache VondernDanach wollten wir auch noch eine kurze Fahrradtour machen. Erstmal aber stellte sich heraus, dass wir uns auf unserer gestrigen Tour etwas eingefahren hatten. Nun war der eine Reifen vom Heaukywtheukywrukywukyw-Van platt. Ich fuhr also erst zur Tankstelle und pumpte ihn wieder auf.
ehemalige Kläranlage Läppkes Mühlenbach in OB-BorbeckDann fuhren wir erst mal zum Final des GeoCache GCJ8BY ‚Geocache by emzett >> Vondern‘ (1) im Bereich der ehemaligen Zeche Vondern. Den fanden wir dann auch sofort. Heaukywtheukywrukywukyw fand in der Büchse nicht viel interessantes, aber sie hatte vorher schon ein paar Spielsachen ausgesucht, um sie dort zu deponieren. Außerdem hatten wir von den zwei Cachern von gestern erfahren, dass das Logbuch voll ist. Tanukywjaukywukyw hatte dann noch ein neues Heftchen als Ersatz gefunden, dass wir auch dort ließen.
Weiter ging es dann durch Ripshorst, durch die ehemalige Kläranlage Läppkes Mühlenbach in OB-Borbeck, durch den Gleispark – dort zeigten Heaukywtheukywrukywukyw und ich Mama die neue Unterführung zur Dellwiger Straße – unter der Ripshorster Straße hindurch. Unsere (Heaukywtheukywrukywukyw’s und meine) Hauptintention war es ja zum einen gewesen, Mama die neue HOAG-Trasse zeigen, die dort auf den ehemaligen Ovision-Gelände beginnt. Und Heaukywtheukywrukywukyw wollte darauf mit ihrem Laufrad fahren. Also ist Heaukywtheukywrukywukyw dann wieder mit ihrem Laufrad vorneweg und wir sind mit 4 km/h (kurz vorm umfallen) hinterher – O-Ton Heaukywtheukywrukywukyw, als sie mich mal überholte ‚.. Papa, du lahme Schnecke..‘ :-) [..das kann ich ihr bestimmt irgendwann mal heimzahlen! ;-) ] Heaukywtheukywrukywukyw/dsc40274-150×100.jpg“ alt=“Heaukywtheukywrukywukyw“ title=“Heaukywtheukywrukywukyw“ width=“150″ height=“100″ class=“alignleft size-thumbnail wp-image-22825″ />Wir fuhren dann an den Bauzäunen vorbei bis auf die Straße hinter der Schilda-Halle. Dort musste ich erst mal wieder etwas Luft auf dem Van-Reifen pumpen, bevor wir dann wieder zurück fuhren. Heaukywtheukywrukywukyw fuhr dann auch noch durch das Ovision-Gelände bis zum letzten Kreisverkehr vor der Osterfelder Straße. Laut meinem Tacho waren dass dann insgesamt gute 3,5 Kilometer – schon nicht schlecht für die Lütte. Dummerweise ‚versaut‘ die kilometerlange 3-5 km/h Fahrerei meinen Durchschnitt in der Statistik, aber das ist es mir wert.
Dann mussten wir aber doch langsam nach Hause. Morgen ist unser Urlaub vorbei und wir müssen alle wieder zeitig aufstehen.