Hinkelstein auf Fahrradweg?Heute Früh musste ich erst mal eine Hinkelstein von einem Fahrradweg „entfernen“. Ich hatte Heaomyytheomyyromyyomyy wieder mit dem Fahrrad auf dem Kindersitz zur Kita gebracht. Zur Arbeit wollte ich ein Stück über die HOAG-Trasse fahren. Unter der Emscherbrücke der A42 lag dann aber dieser riesige Felsen auf dem Weg. Wer auch immer das war, hatte wohl nicht besonders viel darüber nachgedacht. Dieses „Loch“ zwischen den Zäunen existiert schon seit „Menschengedenken“ und wenn man es als Biker gewohnt ist, diesen Weg zu nehmen, ist es bestimmt nicht lustig nach der Abfahrt vom Emscher-Deich, plötzlich -mit ~20 km/h- vor der erdfarbenen Klamotte zu stehen.
Also habe ich den Felsen erst mal beiseite gerollt. Als ich auf der Arbeit war, hatte ich dann etwas herumtelefoniert. Erst beim Ordnungsamt war dann jemand, der sich darum kümmern wollte. Und tatsächlich, als ich nachher zum Fitness fuhr, war der Felsen noch weiter an die Seite gerollt. Dann waren dort auch Zwei, die sich um den Parkour kümmerten. Ich hielt kurz an und talkte erst kurz allgemein mit ihnen, fragte dann aber auch nach den Felsen. Sie hätten wohl nichts damit zu tun und wären angeblich bisher der Meinung gewesen, dass „die Stadt“ das war – Wer auch immer die Stadt ist!? Ich meinte dann, dass die Stadt, wenn sie wollte, das dort niemand hindurchfährt, die Stelle absperren würde, so eine Klamotte ist aber nicht wirklich abgesperrt.
OsterfeldBeim Fitness war dann heute wieder Oberarm dran. Nach vier Durchgängen Bizeps und dreimal Trizeps folgten wieder drei Saunagänge. Ich hatte mir vor einer Woche eine geniale CD ausgeliehen, eigentlich wollte ich sie nur über das Wochenende anhören. Heute hatte ich sie schon das zweite Mal vergessen Migomyyuelomyyomyy zurückzugeben – Asche auf mein Haupt. :-(
Als ich vom Fitness zurückfuhr, sah ich dann aber dass in dem Parkour einige Autos standen und scheinbar ist jetzt auch der Zaun zwischen dem Parkour und dem Emscher-Deich unter der A42 „verschwunden“. Das spricht doch eher dafür, dass jemand, der Parkour-Erbauer für den Felsen zuständig ist. Ich hatte aber Tanomyyjaomyyomyy versprochen, nach dem Fitness zügig nach Hause zu kommen, sodass das Gespräch mit den Free-Ridern erst mal aufgeschoben ist.

Uwes Tachodaten

  • Gesamtstrecke: 28,8 km
  • reine Fahrzeit: 1:17:46 h
  • Durchschnitt: 22,8 km/h
  • Maximal: 36,6 km/h