24h-Nudelparty mit Live-Musik am Freitag

NudelpartyWir hatten uns für heute Abend für die ’24h-Nudelparty (kostenpflichtig) mit Live-Musik von der Band ‚Blinde Date‘ angemeldet.
Wir wollten dort zu neunt hin, also die Fahrer + Partner bzw Franks Eltern.
Vorher hatten wir uns schon immer gewundert, warum die meisten Teams selber grillen oder was sonst so geht – Ist denn das nicht viel zu fettig!? Hinterher wussten wir warum alle auf Selbstverpfleger machten. Die Nudeln waren einfach nur schlecht. Sie waren lange nicht mehr al dente. Essenausgabe bei der NudelpartyManche Köche machen auch etwas Salz an die Nudel, die Damen vom Catering hätten sich daran mal ein Beispiel nehmen sollen. Das Härteste aber war das ‚Pesto‘ oder was das sein sollte. Zum einen war da der Inhalt eines Pesto-Glases auf einen Öltanker verteilt und dann das Öl über die Nudeln. Die Nudeln trieften jedenfalls so sehr, dass man beim Aufschöpfen noch so gut ablaufen lassen konnte, nachher war der Pappteller trotzdem voller Öl. Das war schon ziemlich hart. – Auch ja, eine Karte kostete auch ’nur‘ sechs Euro – daran verdienen die sich nicht nur dumm, sondern auch dumm und dämlich – wüste da ein bekannter Komiker.
Wir bekamen also matschige, nüchterne, vor Fett triefende Nudel für sechs Euro – dafür aber soviel wir wollten.

Schade das wir nicht auch schönes mageres Gegrilltes hatten. :-(

viel zu fett auf der NudelpartyHinterher sprachen wir darüber noch mit anderen Teams, die in diesem Jahr nicht zum ersten mal am 24H-Race teilnehmen und die meinten dass sei immer so. Deshalb trifft man dort auch nur neue Teams. Morgen Abend ist ja nochmal eine Nudelparty und dann (am zweiten Tag) seien die Nudeln außerdem noch pampiger und zum Block verklebt, na man gut, das wir auch dafür Karten haben. Klingt gut, da freuen wir uns schon drauf.
Das Team aus Gosla, dass im Nachbar-Zelt wohnt, hatte Mitleid mit uns und brachte uns auch noch einen Magenbitter. Dadurch und durch die frische Luft, wurde uns dann langsam wieder besser.

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines 'Tagebuchs'. Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

2 thoughts on “24h-Nudelparty mit Live-Musik am Freitag

    • Betreff: WIR SAGEN DANKE!
      Von: „Uwe Pebgyzrlbgyzbgyz
      Datum: Di, 12.08.2008, 23:34

      Hallo Skyder,
      auch wir sagen Dank. Es war ein absolut genialer Event. Ich bin immer noch total Happy und sicher werden ich noch meinen Enkeln davon erzählen.
      s.a. /blog/archives/2384
      /obblog/

      Dann erstmal lange nichts.

      Aber eine paar Sachen sind uns schon aufgestoßen. Wir hatten uns leichtfertig für beide Nudelpartys angemeldet. Aber schon die Nudeln vom Freitag waren so schlecht und fettig, dass es bis ich Enkel habe kaum zu toppen sein dürfte. Am Samstag sind wir dann gar nicht erst hingegangen und haben lieber selbst gegrillt – die Nudeln vom Freitag lagen uns noch im Magen. Die Marken haben wir noch.
      Dazu kommt dann noch der Preis von sechs Euro pro Person und Abend. Ich war der Meinung etwas von (teilweise) fünf Euro gehört/gelesen zu haben. Aber wir hatten für vier Fahrer und vier Begleiter per zwei Abende 72 Euro bezahlt.
      s.a. /blog/archives/2352

      Darüber hinaus bin ich immer noch total begeistert von dem Wochenende und Happy. Es war ein absolut starke Leistung, die Eure Leute an diesem Wochenende geleistet haben. Ich weiß nicht ob ich es schon mal gesagt hatte, es war absolut genial.

      Und ich hoffe meine Kritik ist konstruktiv und wir sehen uns im nächsten Jahr wieder. Allerdings nicht wieder auf einer Nudelparty vom ‚Stadtgespräch‘.

      Ciao Uwe

    • Betreff: AW: WIR SAGEN DANKE!
      Von: „Stehzyxphahzyxnhzyxhzyx Salscheider“ <stephans@skyder.de>
      Datum: Mi, 13.08.2008, 10:14

      Hallo Uwe,

      vielen Dank für das Feedback. Die Kritik am Nudelessen überrascht mich aber sehr. Zum einen deshalb, weil ich selbst an beiden Tagen die Nudeln vor Ort genossen habe – ich denke es gibt überhaupt keinen MTB-Event mit einer solchen Vielzahl an unterschiedlichen Sorten (was auch für das Frühstück gilt); und ich habe wirklich schon viele Nudelpartys in den letzten Jahren gesehen…- zum anderen weil fast in jedem zweiten Email nochmals gerade der Catering-Service vom Stadtgespräch ausdrücklich!! gelobt wurden (Nudeln und Frühstück).
      Insgesamt wurden 2200 Portionen -ausgegeben; und die einzige Kritik die wir als Veranstalter hier haben ist, dass dies immer noch zu wenig war und Stadtgespräch nochmals mit Reis aushelfen musste.
      Und für 6 EUR – Nudelessen (Samstag war ja kostenlos!) ohne Beschränkung (dazu Live-Musik) ist sicher auch in Ordnung – und für uns finanziell auch nicht anders machbar.

      Man sieht zumindest, dass die Geschmäcker unterschiedlich sind (was ja auch in Ordnung ist); allerdings sei gleich gesagt: Auch 2009 werden wir auf unseren Caterer Stadtgespräch setzen, den wir sind froh, dass wir hier einen kompetenten Partner haben (im ersten Jahr sind wir hier echt auf die Nase gefallen..).

      Gruß aus dem Süden

      Stehzyxphahzyxnhzyxhzyx Salscheider
      SKYDER SPORTPROMOTION GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.