Mit vollem Mund biket man nicht ???

RuhrbrückeHeute nach dem Abendbrot trafen wir uns auch wieder beim Bike-Kollegen vor der Tür zum biken. Als Ziel nahmen wir uns erst mal Kettwig vor. Eigentlich wollten wir uns von meinem Navi leiten lassen. Aber die OpenMtbMap hatte wohl heute nicht sehr viel Lust. Im ersten Versuch wollte sie uns erst ein paar Kilometer auf der A42 fahren lasen!! :shock: Dann ließ ich es noch mal rechnen, diesmal aber nur bis zum Wasserbahnhof.
Über den RuhrwiesenDas dauerte ewig. Wir waren inzwischen schon mal losgefahren und irgendwann hatte das Navi dann auch einen Weg. Der war auch etwas anders, als der den wir gefahren wären. Das Navi schickte uns erst über die Ruhr und dann auf dem Ruhrtalradweg stromaufwärts. In Mülheim blieben wir dann auch gleich auf der südlichen Seite der Ruhr und fuhren auf dem Ruhrtalradweg weiter, bis nach Kettwig zur Ruhr-Brücke.
Die Ruhr bei KettwigDort machten wir eine kurze Pause.. und überlegten auf welchen Weg wir zurückfahren könnten – oder doch noch bis nach Werden?? – Okay – Also fuhren wir auf dem Ruhrtalradweg weiter bis zum Rathaus in Werden. Zwischendurch mussten wir auch schon mal dem „Mundschutz“ heraus holen. Dort an der Ruhr gab es so viele Mücken, dass man nur kurz den Mund auf machen brauchte – und er war voll – und dann soll man ja bekanntlich nicht mehr sprechen… :-\
Dann waren wir also in Werden und wo wir schon mal hier sind, können wir uns ja auch noch die „Kulturinseln“ auf dem Baldeneyer See ansehen! So weit war das ja auch nicht mehr. ;-)
Kulturinseln auf dem Baldeneyer SeeDort war es dann aber doch schon sehr dunkel und dadurch nicht mehr viel zu erkennen.
Mülheim - Kettwig - WerdenFür den Rückweg wollte ich erst wieder das Navi bemühen, aber das hätte uns nach langem rechnen, „nur“ die B224 entlang fahren lassen. Das wäre zwar sicher deutlich kürzer gewesen, als über Kettwig zurück, aber wir entschieden und dennoch für die Route Kettwig-Wasserbahnhof-Mülheim.
Gegen Null Uhr waren wir dann wieder zu Hause.
Uwes MTBiken-Daten

  • Gesamtstrecke: 64,36 km
  • reine Fahrzeit: 2:53:58 h
  • Durchschnitt: ø22,2 km/h
  • Maximal: 38,9 km/h
  • Höhenmeter: 120 hm

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines "Tagebuchs". Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.