Bikeweekend 2010 – Review

Vor der TourLeider ist das schöne Bikeweekend nun schon wieder zu Ende. Nach dem wir jeden Tag eine größere Tour von jeweils über 40 km und deutlich über 1000 Höhenmetern gemacht hatten, kamen wir zwar in diesem Jahr nicht an die 4000hm vom letzten Jahr, aber dass hatten wir mit der großen ‚Truppe‘ ja auch nicht erwartet.
Auf dem OlsbergAm Freitag hatten wir eine geführte Tour. Unser Guide war in diesem Jahr Miele ’selbst‘. Er führte uns neun Biker auf einer Trail-lastigen Tour sicher durch das Sauerland :-) (Ein dickes Dankeschön noch mal an Miele)
Blick auf den DiemelseeAm Samstag waren wir dann sogar 14 Biker. Diesmal war ich der ‚Guide‘, was mir aber nicht besonders gut bekam. Dadurch war ich meistens der Erste und da ich gerade die Trails nicht so auswendig kannte, hatte ich zweimal etwas zu viel Speed drauf und machte den ‚Razlyzabzlyzzlyz‚.. :-( Die Tour führte uns um den Diemelsee und nach anstrengenden Aufstiegen wurden wir von herrlichen Aussichten (zusätzlich) belohnt.
Blick auf den DiemelstauseeAm Sonntag machten wir dann ’nur noch‘ zu dritt eine ‚Abschluss-Tour‘, die es dann aber in sich hatte. Wir fuhren im Prinzip die Tour26 ab, allerdings schoben wir am Ende noch einen Besuch am Gipfelkreuz des Orenberges ein. Ich schafft diesmal auch alle Steigungen, ohne Schieben. :-) – Ja, und alle Abfahrten ohne Sturz. ;-)
Feuer!Zwischendurch hatten wir noch ein ‚Highlight‘. Wir kamen unterhalb des Mühlenberges an einer wilden und unbewachten Feuerstelle vorbei. Hier ‚vergeudeten‘ wir eine gute Stunde damit, erst jemanden zu suchen der ‚zuständig‘ sein könnte, dann der Feuerwehr klar zumachen, wo wir stehen, anschließend auf die Wehr warten und dann noch zu beobachten wie die Jungs ‚Spaß‘ beim Löschen haben.
Nach der Tour hieß es dann aber wieder Abschied nehmen und nach Hause fahren. :-(
Zurückblickend war es also, trotz Erkältung, einer Rippenblässur und anderer Schrammen, ein absolut geniales und gelungenes Wochenende. Das Wetter war zwar nicht so warm wie im April 2007, aber mit fast 100% Sonnenscheindauer genau richtig.
Also dann: Bye, Bye Willingen – wir freuen uns auf Willingen 2011!

Uwes MTBiken-Daten

  • Gesamtstrecke: 143,9 km
  • reine Fahrzeit: 10:03 h
  • Höhenmeter: 3801 hm
  • max.Höhe: 804 ü.NN
  • Fotos: 1492
  • Stürze: 5 (1 mal Rippen)

Auf der Homepage des SV Adler Weseke hat Robert auch einen Artikel geschrieben: Sauerland 2010

Und natürlich habe ich an den letzten drei Tage unterwegs auch wieder viele Fotos gemacht, die Foto-Galerie findet ihr auf der nächsten Seite.

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines "Tagebuchs". Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

11 thoughts on “Bikeweekend 2010 – Review

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.