Nach Hause am Rotbach

Färber-GinsterDen ganzen Tag gab es kaum ein Wölkchen am Himmel und auch zum Feierabend war das Wetter immer noch bike-genial. Heazdybthezdybrzdybzdyb und Tanzdybjazdybzdyb sind dann ja zum Training und dadurch üblicherweise nicht viel vor 20 Uhr zu Hause. Eigentlich habe ich also genug Zeit zum biken. Heute wollte allerdings Tozdybbizdybzdyb zeitig nach Hause gehen und ich konnte nicht vor 16:15 Uhr auf der Arbeit verschwinden. Eigentlich wollte ich dann aber auch zeitnah los, um noch eine Biketour zu machen. RotbachseeWirklich weg kam ich aber doch erst eine Stunde später. und so konnte die Runde doch nicht ganz so groß ausfallen.
Ich fuhr also erst in Richtung Dinslaken und dort zum Rotbachsee. Weiter ging es am Rotbach bis zu Hüsken Schröer und dann am Schwarzbach bis zum Heidhof. Dort machte ich eine etwas längere Pause und holte mir noch schnell ein Eis an dem kleinen Büdchen. Kastanie auf dem HeidhofEigentlich hat der Laden zwar nur bis 18 Uhr offen, heute saß dort aber eine ‚Rentnerband beim Fahrradausflug‘ unter der Kastanie und nun hatte der Budenbesitzer 40 Minuten ‚Überstunden‘ gemacht, wohl um die zwei Kästen Bier auch noch mitzunehmen. ;) Meine Pause dauerte auch etwas länger als gedacht. Das lag bei mir aber hauptsächlich an der schlechten Netzabdeckung und den Problemen in Richtung FourSquare, den eigentlich wollte ich mich an einigen Stellen ganz gern einloggen.
HeideseeVom Heidhof fuhr ich dann zum Heidesee und an der Grafenmühle vorbei in den Wald. Dort nahm ich heute mal einen etwas matschigeren Trail und fuhr zu Halde Haniel. Hoch zu nahm ich den Schotterweg an der Rückseite und fuhr bis hoch zu der Stelen. Oben angekommenSchon unterwegs war heute bei den herrlichen Wetter reichlich Betrieb und auch oben war ein kommen und gehen. Man hatte heute aber auch eine schöne Fernsicht dort oben. Ich knipste ein paar Fotos und machte mich wieder auf den Rückweg nach Hause. Inzwischen wurde es auch langsam Zeit, denn es war schon kurz vor 20 Uhr als ich auf der Halde startete. Tatsächlich waren die Mädels dann vor mir zu Hause und warteten schon mit dem Abendbrot.

Gelesen: 800 · heute: 2 · zuletzt: Mon 14.October 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.