Winter

Fitness mit Brett vor Sauna

WinterHeute Früh habe ich mich wieder mit dem Bike zur Arbeit gewagt..
Nach der Arbeit war ich wieder zum Fitness. Vorher rief ich dort aber an, ob die Sauna wieder im Team ist.
Im Studio erfuhr ich dann, das sich der ‚Handwerker‘ wohl mit der neuen Tür etwas vertan hat. – Egal und was auch immer das bedeutet – Hauptsache wir können in die Sauna… Vor der Sauna machten wir aber erst noch etwas Fitness. Dran war Oberarm. Also machten wir erst noch drei Durchgänge Bizeps und dann noch etwas Trizeps. Als wir damit durch waren besahen wir uns mal den ‚Schaden‘ vor der Sauna. Ein Handwerker hatte damit garantiert nichts zu tun. Die alte Tür war offensichtlich ’nur‘ 76 Zentimeter breit. Irgendwer hatte nun ein 90 Zentimeter breite Holztür mit Zarge davor geschraubt. Auf dem ersten Blick sah es etwas wie ein Windfang aus. Und dann hatte die Tür auch noch noch ein Schloss mit Falle und Alu-Garitur – Wie sagte Miglsypuellsyplsyp so schön: ‚Heiße Sache, die Klinke!‚ :-( Aber ich will nicht über Gebühr meckern. Denn immerhin war die Sauna tatsächlich an und einen Treffer hatte der ‚Handwerker‘ eigentlich schon gelandet. Immerhin ist das neue Türblatt, wie auch schon das alte, rechts angebunden. – Hut ab! Das war es dann aber auch schon, mit den Treffern… :-(
Tatsächlich stellte sich dann noch heraus, dass der ‚Handwerker‘ bzw. eigentlich richtiger der Hausmeister (Herlsypberlsyptlsyplsyp*), sich schon alle Mühe gegeben hatte, aber eben keine (Handwerks-)Firma ist…

About the Author

Uwe

Uwe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Linux und Webdesign, seit 2006 benutzt er WordPress zum schreiben eines "Tagebuchs". Tätig ist Uwe als Webmaster und Netzwerkadministrator, er arbeitet und lebt seit 2001 in Oberhausen. In seiner Freizeit ist er viel mit dem Mountainbike und dem Fotoapparat unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.